Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Umfrage: Deutsche mehrheitlich gegen Vorschulpflicht

Umfrage: Deutsche mehrheitlich gegen Vorschulpflicht

Archivmeldung vom 16.08.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 16.08.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Bild: derateru / pixelio.de
Bild: derateru / pixelio.de

Die Mehrheit der Bundesbürger ist gegen eine Vorschulpflicht. Das ist das Ergebnis einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Kantar Emnid für das Nachrichtenmagazin Focus. Demnach sind lediglich 37 Prozent der Befragten dafür, dass für alle Fünfjährigen ein verpflichtendes Vorschuljahr gelten soll.

26 Prozent der Befragten wollen ein verpflichtendes Vorschuljahr nur für die Kinder, die einem Schulunterricht auf Deutsch nicht folgen können. 33 Prozent der Befragten lehnen eine Vorschulpflicht dagegen komplett ab. Besonders hoch ist die Zustimmung für eine Vorschulpflicht für alle Kinder unter den Anhängern der AfD (50 Prozent), gefolgt von den Anhängern der Grünen (49 Prozent) und der SPD (43 Prozent). Die Ablehnung einer Vorschulpflicht ist bei den Anhängern der FDP mit 45 Prozent am höchsten. Der Chef der CDU-Mittelstandsvereinigung, Carsten Linnemann, hatte zuletzt eine Vorschulpflicht angeregt.

Datenbasis: Für die Umfrage wurden am am 13. August 1.008 Personen befragt.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: