Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Orkantief "Felix" sorgt für erhebliche Einschränkungen im Bahnverkehr

Orkantief "Felix" sorgt für erhebliche Einschränkungen im Bahnverkehr

Archivmeldung vom 10.01.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 10.01.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Jörg Brinckheger / pixelio.de
Bild: Jörg Brinckheger / pixelio.de

Orkantief "Felix" hat am Samstag erhebliche Einschränkungen im Bahnverkehr in Norddeutschland verursacht. Am Nachmittag sei der Fernverkehr von und nach Hamburg vollständig eingestellt worden, teilte die Deutsche Bahn mit.

Auch die Strecke Bremen-Hannover sei gesperrt worden. Durch heftige Sturmböen umgestürzte Bäume hätten mehrere Strecken blockiert. In Niedersachsen, Hamburg, Bremen und Schleswig-Holstein sei es großflächig zu erheblichen Einschränkungen sowohl im Fern- als auch im Regionalverkehr gekommen. Aus Sicherheitsgründen sei auf einigen Strecken die Geschwindigkeit der Züge reduziert worden. In Hamburg entgleiste eine U-Bahn, nachdem sie gegen einen umgestürzten Baum geprallt war: Nach Angaben der Feuerwehr wurde niemand verletzt.

Die Feuerwehren im Norden rückten zu Hunderten Einsätzen aus. Der Deutsche Wetterdienst gab für Bremen, Hamburg, Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern eine Orkanwarnung heraus. Überdies gilt für die deutsche Nordseeküste eine Sturmflutwarnung, wie das Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie mitteilte. Demnach werden das Nachmittag-Hochwasser beziehungsweise das Abend-Hochwasser an der ostfriesischen Küste etwa einen Meter höher, im Weser- und Elbegebiet sowie an der nordfriesischen Küste etwa 1,50 Meter höher als das mittlere Hochwasser eintreten.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Impfen (Symbolbild)
"Impfen" oder nicht?
PCR (Symbolbild)
Der PCR-Schwindel
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte glaser in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige