Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Studie: Jeder Dritte wird Opfer von Mobbing

Studie: Jeder Dritte wird Opfer von Mobbing

Archivmeldung vom 20.09.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 20.09.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Bild: Gerd Altmann / pixelio.de
Bild: Gerd Altmann / pixelio.de

In Deutschland wird jeder dritte Erwachsene Opfer von Mobbing. 57 Prozent der Fälle finden am Arbeitsplatz statt. Das ist das Ergebnis der Studie "Mobbing und Cybermobbing bei Erwachsenen – die allgegenwärtige Gefahr", die das Bündnis gegen Cybermobbing am Freitag mit detaillierten Zahlen in Berlin vorstellen will und über die das "Redaktionsnetzwerk Deutschland" berichtet.

Demnach sind die Folgekosten von Mobbing für Arbeitgeber auf fast 5 Milliarden Euro angestiegen. Die Fallzahlen seien seit der vergangenen Studie in 2014 noch einmal angestiegen, sagte Uwe Leest, Vorsitzender des Bündnisses. Die Ursachen sieht Leest vor allem darin, dass sich das negative Verhalten der ehemals Jugendlichen aus der "Generation Smartphone" im Erwachsenenalter fortsetzt. Zudem gebe es in Deutschland zu wenig Möglichkeiten, Mobbing zu sanktionieren. "Wir brauchen dringend ein konkretes Gesetz gegen Mobbing", sagte Leest.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte gnom in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige