Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Virologe hält Ausgangssperren nicht für sinnvoll

Virologe hält Ausgangssperren nicht für sinnvoll

Archivmeldung vom 17.03.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 17.03.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Artz (Symbolbild)
Artz (Symbolbild)

Bild: Tim Reckmann / pixelio.de

Der Virologe Jonas Schmidt-Chanasit hat sich gegen die Verhängung von Ausgangssperren ausgesprochen. "Ausgangssperren sind nicht sinnvoll. Man kann natürlich in den Park gehen, es geht darum, soziale Kontakte zu vermeiden", sagte er am Dienstag dem Fernsehsender n-tv.

"Wenn man jetzt raus geht und sich im Biergarten mit hunderten von Leuten trifft - das wollen wir auf keinen Fall. Aber es spricht nichts dagegen, mit dem Hund mal in den Park zu gehen." Insofern sei er gegen Ausgangssperren. "Hier ist einmal ganz klar zu sagen: Wir müssen die für Deutschland passenden Maßnahmen ergreifen", so der Virologe. Es bringe nichts, auf andere Länder zu zeigen.

"Die Gesundheitssysteme, die Strukturen, die kulturellen Hintergründe sind verschieden. Und wir müssen für uns die besten Maßnahmen finden." Die Einschätzung des Robert-Koch-Instituts der Risikosituation als "hoch" führt Schmidt-Chanasit auf einen höheren Infektionsdruck zurück. "Das heißt, viele Menschen sind infiziert, viele Menschen können das Virus übertragen. Und da müssen natürlich jetzt die Maßnahmen verändert und entsprechend angepasst werden."

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte fischt in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige