Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Umfrage: Wahlplakate stören Verkehrsteilnehmer

Umfrage: Wahlplakate stören Verkehrsteilnehmer

Archivmeldung vom 10.09.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 10.09.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Großflächiges Wahlplakat (von hinten)
Großflächiges Wahlplakat (von hinten)

Lizenz: Public domain
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Vor der Bundestagswahl und den Landtagswahlen in Bayern und Hessen beherrschen Parteiposter bundesweit das Stadtbild. In der Regel umsäumen bis zu drei Wahlplakate Bäume, Laternen oder Verkehrsschilder. Der Mehrheit der Deutschen sind die Plakate jedoch ein Dorn im Auge: Fast jeder Zweite gibt an, dass sie die Sicht auf Verkehrsteilnehmer und -schilder behindern würden (47 Prozent). Weitere 21 Prozent werden durch die vermittelten Bilder und Inhalte auf den Postern abgelenkt. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Umfrage des AutoScout24 Magazins unter 731 Lesern.

Während 68 Prozent dieser Form der Parteiwerbung negativ gegenüber stehen, gibt jeder Dritte an, dadurch nicht im Straßenverkehr beeinträchtigt zu werden (32 Prozent). Davon vertreten zehn Prozent die Meinung, die Plakate seien so angebracht, dass sie nicht im Straßenverkehr stören. Weitere 22 Prozent nehmen die Wahlwerbung gar nicht erst wahr.

Diese Umfrage wurde am 08.09.2013 und 09.09.2013 unter 731 Lesern des AutoScout24 Magazins durchgeführt.

Quelle: AutoScout24 (ots)

Anzeige: