Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Birkenfeld (Enzkreis): Pkw überschlägt sich nach heftigem Auffahrunfall - Eine Person schwer verletzt

Birkenfeld (Enzkreis): Pkw überschlägt sich nach heftigem Auffahrunfall - Eine Person schwer verletzt

Archivmeldung vom 29.05.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 29.05.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Bild: Petra Bork / pixelio.de
Bild: Petra Bork / pixelio.de

Schwere Verletzungen erlitt am Montag eine 56-jährige Frau bei einem heftigen Auffahrunfall, durch den sich ihr Fahrzeug an einem Kreisverkehr bei Birkenfeld überschlug. Den bisherigen Ermittlungen der Verkehrspolizei befuhr die 56-jährige Frau mit ihrem Dacia gegen 14:40 Uhr die Kreisstraße K4538 von Birkenfeld kommend in Richtung Autobahn A8. Bei Annäherung an den Kreisverkehr Hoheneichstraße musste sie verkehrsbedingt abbremsen.

Der ihr nachfolgende 63 Jahre alte Fahrer eines Suzukis fuhr ihr in der Folge offenbar ungebremst hinten auf. Dabei war der Aufprall so heftig, dass der Dacia stark nach vorne beschleunigt wurde und die 56-Jährige die Kontrolle über ihr Fahrzeug verlor. Die Frau versuchte noch, der Fahrbahn zu folgen, kollidierte jedoch mit den Randsteinen und schließlich mit einem Laternenmast. Hierdurch wurde der Dacia in ein Feld geschleudert, wo sich der Wagen überschlug. Dabei erlitt die Fahrerin des Dacias schwere Verletzungen. Der Suzuki des Unfallverursachers wiederrum wurde aufgrund der hohen Geschwindigkeit über den Kreisverkehr katapultiert und kam ebenfalls im angrenzenden Feld nur wenige Meter neben dem Dacia zum Stehen. Der Fahrer wurde hierbei leicht verletzt.

Die 56-Jährige musste zunächst aus ihrem Auto geborgen werden und wurde nach der ersten Versorgung durch Rettungskräfte in ein Krankenhaus gebracht. Ein bei ihrem Unfallgegner vor Ort freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab eine Alkoholisierung von über 1,2 Promille. Im Krankenhaus wurde dem Mann anschließend eine Blutprobe entnommen. Sein Führerschein wurde einbehalten.

An den beteiligten Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden und beide mussten von der Unfallstelle abgeschleppt werden. Insgesamt entstand ein Sachschaden von etwa 23.000,00 Euro.

Quelle: Polizeipräsidium Karlsruhe (ots)

Videos
Bild: Erwin Lorenzen / pixelio.de
Das neue Paradigma der Gesundheitsversorgung - dritter Teil
ExtremNews kommentiert - Folge 8
ExtremNews kommentiert - Folge 8
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte gerast in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige