Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Zeitung: Zahl der von Dränglern verursachten Verkehrsunfälle steigt

Zeitung: Zahl der von Dränglern verursachten Verkehrsunfälle steigt

Archivmeldung vom 28.02.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 28.02.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: michael hirschka / pixelio.de
Bild: michael hirschka / pixelio.de

Die Zahl der von Dränglern verursachten Verkehrsunfälle steigt. Wie die "Bild-Zeitung" unter Berufung auf eine Auswertung des Auto Club Europa (ACE) berichtet, kam es von Januar bis Oktober vergangenen Jahres pro Monat durchschnittlich zu knapp 3.800 solcher Unfälle. Ein Jahr zuvor waren es noch 3.706 pro Monat.

2012 fuhren insgesamt 44.468 Autofahrer zu dicht auf und verursachten schwere Unfälle mit Verletzten und Toten. Hauptgründe für die Auffahrunfälle sind in der Regel zu hohes Tempo und zu wenig Sicherheitsabstand.

Experten beobachten der Zeitung zufolge zudem, dass Autofahrer zunehmend durch den Gebrauch ihres Smartphones - zum Beispiel zum Versenden von E-Mails oder SMS - am Steuer abgelenkt sind.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Arizona Wilder (hier auf deutsch)
David Icke & Arizona Wilder auf deutsch: Enthüllungen einer Muttergottheit!
Symbolbild
Die "Plandemie" und weitere Gaunereien
Termine
Transformatives Remote Viewing
85057 Ingolstadt
22.08.2020 - 23.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte zieh in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen