Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Stadler warnt vor Panikmache wegen Terror-Videos

Stadler warnt vor Panikmache wegen Terror-Videos

Archivmeldung vom 02.02.2009

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 02.02.2009 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

Der Innenexperte der FDP, Max Stadler, sieht trotz der jüngsten Terrorwarnungen keine fundamentale Veränderung der Bedrohungslage in Deutschland.

"Die aktuellen Informationen sind eine Bestätigung für die schon länger existierende Tatsache, dass wir es mit einer allgemeinen Bedrohungslage zu tun haben", sagte Stadler der "Lausitzer Rundschau".

Für konkrete Anschlagspläne gebe es offenbar weiterhin keine Anhaltspunkte. Andererseits sei Deutschland auch keine Insel der Glückseligen. "Insofern hat sich die Situation nicht entscheidend verändert. Und es besteht auch kein Anlass zu Panik", meinte Stadler.

Der Liberale wies die Einschätzung von Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble (CDU) zurück, wonach es sich bei den jüngst verbreiteten Drohvideos um eine "neue Qualität"  handele. Das sehe er "etwas anders", so Stadler. "Um es klar zu sagen: Auch die neuen Warnungen sind nicht dazu geeignet, dass man den Kurs der Großen Koalition, die Bürgerrechte immer mehr einzuschränken, akzeptieren müsste", sagte der FDP-Politiker.

Quelle: Lausitzer Rundschau

Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte pastor in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige