Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Köln: Autobahnpolizei rettet angefahrenen Greifvogel

Köln: Autobahnpolizei rettet angefahrenen Greifvogel

Archivmeldung vom 17.02.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 17.02.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Bussard Bild: Polizei
Bussard Bild: Polizei

Ein Streifenteam der Autobahnpolizeiwache Frechen hat am Dienstagnachmittag (16. Februar) einen angefahrenen Greifvogel kurz vor der Anschlussstelle Gleuel auf der Autobahn 1 gerettet. Der ausgewachsene Mäusebussard war vor ihren Augen von einem 40-Tonner erfasst und auf den Seitenstreifen geschleudert worden.

Die Polizisten brachten den stark benommenen Bussard zu einer Greifvogelauffangstation in Gymnich, wo sich herausstellte, dass er großes Glück hatte: Die Mitarbeiter diagnostizierten lediglich eine leichte Wirbelsäulenprellung und sind optimistisch, dass er nach einer ruhigen Nacht in der Voliere und einer kräftigen Futterration schon heute wieder in die Freiheit entlassen werden kann.

Quelle: Polizei Köln (ots)

Videos
Impfen (Symbolbild)
"Impfen" oder nicht?
PCR (Symbolbild)
Der PCR-Schwindel
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte linie in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige