Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Internetseite der Polizei bleibt länger als geplant abgeschaltet

Internetseite der Polizei bleibt länger als geplant abgeschaltet

Archivmeldung vom 08.02.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 08.02.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Aktuelles Bild von der abgeschalteten Webseite der Polizei NRW
Aktuelles Bild von der abgeschalteten Webseite der Polizei NRW

Nach Hackerangriffen bleibt die Internetseite der Polizei NRW weiterhin abgeschaltet. Erst Donnerstag könne nach umfangreichen Tests gesagt werden, ob das Online-Portal wieder sicher sei, sagte eine Sprecherin des Landesamtes für Zentrale Polizeiliche Dienste in Duisburg dem Bielefelder Westfalen-Blatt (Online-Ausgabe/Mittwochs-Ausgabe). Man hoffe, die Seite am Wochenende wieder online stellen zu können. Dies war zunächst für Donnerstag geplant.

Die Seite war am Abend des 30. Januar abgeschaltet worden, nachdem mehrere Sicherheitslücken entdeckt wurden. Zuvor sollen Hacker versucht haben, den Online-Auftritt der Polizei zu manipulieren, berichtet das Westfalen-Blatt. Derzeit werde ermittelt, ob Inhalte auf der Seite verändert worden seien, sagte die Sprecherin des Landesamtes. Die entdeckten Schwachstellen seien inzwischen beseitigt worden. Experten des Landeskriminalamtes haben zudem Hinweise gesichert, die auf die Spur der Hacker führen könnten, berichtet die Zeitung. Die Einleitung eines Strafverfahrens wird nach Angaben des Innenministeriums geprüft, schreibt das Westfalen-Blatt.

Quelle: Westfalen-Blatt (ots)

Anzeige: