Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Hilfe im Haushalt macht die Liebste froh

Hilfe im Haushalt macht die Liebste froh

Archivmeldung vom 13.02.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 13.02.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: "obs/Coca-Cola GmbH"
Bild: "obs/Coca-Cola GmbH"

"Was schenke ich bloß zum Valentinstag?" fragen sich jetzt wieder viele Männer. Parfum und Blumen - schön und gut. Aber für Familienväter gibt es einen besseren und noch dazu einfachen Tipp: Unterstützt eure Frauen im Alltag! Wie sehr beherztes Zupacken die Lebensfreude in der Familie steigert, zeigt eine aktuelle forsa-Umfrage im Auftrag des Happiness Instituts.

Mehr als 1.000 Menschen in Deutschland zwischen 18 und 69 Jahren, die in ihrem Haushalt mit mindestens einem Kind zusammenleben, verrieten ihre Strategien für ein entspanntes Familienleben.

Den Alltag gemeinsam schultern: Lebensfrohe Familien machen es vor

Zunächst schätzten alle Studienteilnehmer ihre persönliche Lebensfreude auf einer Skala von eins bis zehn ein. In der Gruppe der Befragten mit großer Lebensfreude (9 bis 10) profitieren überdurchschnittlich viele Menschen von der Hilfe ihres Partners, so die Studie. Ob beim Abwasch, dem Abbau von Wäschebergen oder Fahrdiensten für die Kinder: 72 Prozent sagen "Ja, mein Partner unterstützt mich häufig bei der Organisation des Familienlebens." Unter allen übrigen Befragten bestätigen dies 59 Prozent.

Männer zufrieden - Frauen wünschen sich mehr Rückhalt

Frappant sind die geschlechtsspezifischen Unterschiede: 83 Prozent der Männer fühlen sich im Familienalltag häufig vom Partner unterstützt, hingegen nur 48 Prozent der Frauen. Rund jede dritte weibliche Befragte bekommt immerhin ab und zu Hilfe vom Partner. Wer zu Hause mehr Aufgaben übernimmt, kann also nur gewinnen: eine Steilvorlage für Männer. Mit dem Einkommen wächst indes auch der Rückhalt: In Haushalten mit einem Netto-Einkommen von unter 1.000 Euro können 37 Prozent auf die Hilfe der besseren Hälfte bauen. Fließen mehr als 2.500 Euro in die Haushaltskasse, sagen 70 Prozent: Ja, mein Partner hilft häufig mit. Auch Omas und Opas entlasten die Familien in Deutschland. 44 Prozent aller Befragten geben an, dass die eigenen Eltern oder Schwiegereltern ab und zu mit anpacken.

Quelle: Coca-Cola GmbH (ots)

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte hefe in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige