Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Betrügische falsche Polizisten scheitern reihenweise

Betrügische falsche Polizisten scheitern reihenweise

Archivmeldung vom 21.03.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 21.03.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Bild: Maren Beßler / pixelio.de
Bild: Maren Beßler / pixelio.de

Gleich elf Personen aus Altheim (Alb) meldeten sich am Montag und Dienstag bei der Polizei. Bei allen hatten Montagabend Unbekannte angerufen. Die gaben sich als Polizeibeamte aus Gerstetten aus. Sie gaben vor, aktuell zu ermitteln. Schnell gingen die Fragen der angeblichen Polizisten auf das Vermögen der Angerufenen ein. Doch die Altheimer waren clever genug. Sie erkannten die unredliche Absicht der Anrufer und beendeten das Gespräch. Dann wandten sie sich an die richtige Polizei in Ulm (Tel. 0731/1880). Die ermittelt jetzt, wer hinter den dubiosen Anrufen steckt.

In den vergangenen Tagen und Wochen meldeten sich mehrere falsche Polizisten bei den Menschen in der Region. Um sich vor falschen Polizeibeamten zu schützen, gibt die Polizei Tipps:

  • Die Polizei fragt Sie nicht am Telefon nach Wertsachen, ohne dass Sie zuvor eine Anzeige erstattet haben. Geben Sie daher am Telefon keine Details zu Ihren finanziellen Verhältnissen preis. 
  • Bewahren Sie Ruhe und gehen Sie nicht auf Forderungen ein.
  • Rufen Sie die 110 oder Ihre Polizeidienststelle an.
  • Notieren Sie sich die auf Ihrem Telefon angezeigte Nummer des Anrufers.
  • Prägen Sie sich möglichst Stimme und Besonderheiten der Sprache des Anrufers ein.
  • Erstatten Sie Strafanzeige bei Ihrer Polizei, falls Sie Opfer eines solchen Betruges geworden sind.

Diese und viele weitere Tipps gibt die Polizei in Broschüren auf jeder Polizeidienststelle oder im Internet unter www.polizei-beratung.de.

Quelle: Polizeipräsidium Ulm (ots)

Anzeige: