Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Zeitung: Kontaminiertes Löschwasser der "MSC Flaminia" soll in Dänemark entsorgt werden

Zeitung: Kontaminiertes Löschwasser der "MSC Flaminia" soll in Dänemark entsorgt werden

Archivmeldung vom 14.02.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 14.02.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
MSC Flaminia
MSC Flaminia

Lizenz: Public domain
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Nach Informationen des "Weser-Kuriers" (Freitagausgabe) gibt es jetzt ein Entsorgungskonzept für das mit verschiedenen Giftstoffen kontaminierte Löschwasser der havarierten "MSC Flaminia": Die rund 37.000 Tonnen Wasser sollen demnach abgepumpt und in Dänemark entsorgt werden.

Ein entsprechendes Genehmigungsverfahren werde zurzeit bearbeitet, bestätigte das niedersächsische Umweltministerium. Auf dem Containerschiff war Mitte Juli vergangenen Jahres aus bislang ungeklärter Ursache ein Brand ausgebrochen. Seit dem 9. September liegt der Frachter in Wilhelmshaven und soll in Rumänien repariert werden. Für die Überführung ist eine weitere Genehmigung nötig, da auch das Schiff selbst als mit Schadstoffen belastet gilt. Diese Erlaubnis stehe noch aus, sagte das niedersächsische Umweltministerium.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte ballade in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige