Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Schweiz: Polizei findet Sprengstofflager bei Einsiedler

Schweiz: Polizei findet Sprengstofflager bei Einsiedler

Archivmeldung vom 23.08.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 23.08.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Sommaruga Fabio / pixelio.de
Bild: Sommaruga Fabio / pixelio.de

In einem Dorf des Schweizer Kantons Appenzell haben Polizisten bei einem verstorbenen Einsiedler ein großes Sprengstofflager entdeckt. Wie die Polizei mitteilte, wurden sie alarmiert, nachdem der 80-Jährige seit einigen Tagen im Dorf nicht mehr gesehen wurde.

Dabei entdeckten die Beamten neben der Leiche des Einsiedlers in einer Wellblechhütte im Wald auch rund 100 Kilogramm Sprengstoff, Gewehre und Faustwaffen. Die Polizei gab bekannt, dass dies kein ungewöhnlicher Fund sei. Besonders ältere Personen hätten noch Sprengstoff aus früheren Zeiten. Damals durfte jeder diesen bei sich zu Hause lagern. Auch das gefundene Lager des Einsiedlers soll aus alten Waffen bestanden haben. Der 80-Jährige habe sich in den 1960er Jahren die Wellblechhütte im Wald errichtet und lebte seither darin.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
Bild: Harmony United Ltd
Das Harmony Kopfhörer-Set
Bild: Timo Klostermeier / pixelio.de
Was der Öffentlichkeit über Kohlendioxid (CO₂) verschwiegen wird
Termine
LUBKI Kurs „Zulassung“
01277 Dresden
23.11.2019 - 24.11.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein: