Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Euskirchen: "Skelett-Knochen" lösten Polizeieinsatz aus

Euskirchen: "Skelett-Knochen" lösten Polizeieinsatz aus

Archivmeldung vom 01.07.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 01.07.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Die Handknochen sind mit Fäden verbunden.
Die Handknochen sind mit Fäden verbunden.

Bild: Polizei

Bei der Kreispolizeibehörde Euskirchen gingen am Samstag (29.06.2019) Hinweise ein, worauf in einem YouTube-Video in einem ehemaligen Fernmeldebunker menschliche Knochen aufgefunden wurden.

Der Bunker wurde mit einem Ortskundigen in Augenschein genommen. In einem ehemaligen Fernmelderaum wurden einige Knochenteile (Oberschenkelknochen, Hand und Teile vom Brustkorb) aufgefunden. Die Handknochen waren mit Fäden verbunden. Es handelte sich hierbei um Teile eines Skelettmodells.

Insgesamt haben sich keine Hinweise auf ein Kapitaldelikt gezeigt.

Vor Ort konnte ein Loch im Maschendrahtzaun festgestellt werden. Die Tür zum Haupteingang des Bunkers war aufgebrochen. Sie wurde inzwischen gesichert.

Es ist eine Anzeige gegen Unbekannt wegen Hausfriedensbruch gefertigt worden.

Quelle: Kreispolizeibehörde Euskirchen (ots)

Videos
Coronavirus (Symbolbild)
Und wenn es klar würde, dass Covid-19 nicht existiert ...
Symbolbild
Um die Effekte wirklich zu verstehen, mußt Du die wahre Ursache kennen
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte furche in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige