Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Bahn: Hitze legt Klimaanlagen und Züge lahm

Bahn: Hitze legt Klimaanlagen und Züge lahm

Archivmeldung vom 20.08.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 20.08.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: RainerSturm / pixelio.de
Bild: RainerSturm / pixelio.de

Die Rekordtemperaturen vom Wochenende haben der Deutschen Bahn erneut zugesetzt und zu Ausfällen von Klimaanlagen und Zügen geführt. Wie die Deutsche Bahn am Montag mitteilte, seien rund 24 Züge auf 800 Fernverkehrsfahrten am Sonntag gestrichen oder auf Teilstrecken aus dem Verkehr genommen worden. Die Ausfallquote betrage damit fast vier Prozent.

Betroffene Reisende sollen von der Bahn entschädigt werden oder Kulanzleistungen erhalten. In anderen Fällen war die Klimaanlage in Teilen der Züge ausgefallen. Die betroffenen Passagiere wurden daraufhin innerhalb des Zugs auf andere Waggons verteilt. Allerdings waren einige Züge aufgrund der hohen Passagierzahlen teilweise überbesetzt.

Vor allem in Nordrhein-Westfalen sorgte das Ende der Sommerferien für ein sehr hohes Reiseaufkommen. Es seien allerdings am gesamten Wochenende keine Fälle von gesundheitlichen Problemen bei Fahrgästen aufgetreten.

In den vergangenen zwei Jahren hatten ausgefallene Klimaanlagen in den Zügen der Deutschen Bahn wiederholt für Schlagzeilen gesorgt. Zuletzt war auch von Problemen bei der Kühlung in den Bordrestaurants berichtet worden.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: