Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Neusser Steuer-Segen stammt von Johnson & Johnson

Neusser Steuer-Segen stammt von Johnson & Johnson

Archivmeldung vom 11.04.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 11.04.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Bild: Gerd Altmann/dezignus.com / pixelio.de
Bild: Gerd Altmann/dezignus.com / pixelio.de

Das Rätsel um das Unternehmen hinter der 150-Millionen-Euro-Steuerzahlung in Neuss ist gelüftet. Es handelt sich um den US-amerikanischen Pharma-und Konsumgüterkonzern Johnson & Johnson. Das bestätigte eine Sprecherin des Neusser Arzneimittelherstellers Janssen-Cilag, einer Johnson & Johnson-Tochter, der "Rheinischen Post". Die Nachzahlung an die Stadt Neuss sei die Folge eines Zusammenschlusses, bei dem die frühere Johnson & Johnson Group Holdings GmbH in Neuss auf eine Konzerntochter in Österreich verschmolzen worden sei. Bei dem Deal seien stille Reserven gehoben worden, die gewerbesteuerpflichtig gewesen seien.

"Im Ergebnis dieser Neubewertung wurde der Marktwert höher als der bisherige Buchwert geschätzt, dadurch ergab sich für das Unternehmen eine Gewerbesteuernachzahlung in Höhe von 152 Millionen Euro", sagte die Sprecherin der Redaktion. Gründe für den Zusammenschluss nennt der Konzern nicht. Die gesamten Unternehmenssteuern in Österreich sind aber deutlich niedriger als in Deutschland. Eine Gewerbesteuer gibt es im Nachbarland seit 1994 nicht mehr.

Quelle: Rheinische Post (ots)

Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte rechts in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige