Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Zöllner entdecken bei Transitkontrollen Hundewelpen aus Serbien

Zöllner entdecken bei Transitkontrollen Hundewelpen aus Serbien

Archivmeldung vom 08.02.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 08.02.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
7 Wochen altes Welpe
7 Wochen altes Welpe

Gestern haben Zollbeamte bei der Überprüfung eines kroatischen PKW auf der Autobahn 8 in Höhe Gruibingen einen Hundewelpen der Rasse Staffordshire Terrier entdeckt. Das sieben Wochen alte Tier stammt ursprünglich aus Serbien und darf wegen fehlender Impfungen und der Rasseneigenschaft nicht nach Deutschland eingeführt werden.

Der Hund war für eine Privatperson aus dem Raum Stuttgart bestimmt und wurde mutmaßlich über das Internet bestellt. Die Beamten informierten das zuständige Veterinäramt. Gegen den 34-jährigen Fahrer wird wegen Verstoßes gegen Einfuhrbestimmungen sowie des Verdachts der Steuerhinterziehung ermittelt. Da er ohne gültige Fahrerlaubnis unterwegs war, schalteten die Zollbeamten außerdem die Polizei ein.

Quelle: Hauptzollamt Ulm (ots)

Videos
Coronavirus (Symbolbild)
Und wenn es klar würde, dass Covid-19 nicht existiert ...
Symbolbild
Um die Effekte wirklich zu verstehen, mußt Du die wahre Ursache kennen
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte kniff in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige