Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Zahlreiche Verletzte und Unfälle durch Blitzeis in Deutschland

Zahlreiche Verletzte und Unfälle durch Blitzeis in Deutschland

Archivmeldung vom 09.01.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 09.01.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Blitzeis kann das Hochspannungnetz enorm belasten. Die Leitungen hängen fast bis zum Boden durch.
Quelle: © Fraunhofer FIT (idw)
Blitzeis kann das Hochspannungnetz enorm belasten. Die Leitungen hängen fast bis zum Boden durch. Quelle: © Fraunhofer FIT (idw)

Schneefälle und gefrierender Regen haben am Samstag in weiten Teilen Deutschlands für spiegelglatte Straßen und zahlreiche Verkehrsunfälle gesorgt. Am stärksten betroffen waren die Bundesländer Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen. Bei einer Massenkarambolage auf der A46 bei Iserlohn wurden sechs Menschen verletzt.

Auf der A30 in Westfalen kollidierten 14 Pkw und zwei Lkw miteinander, dabei wurden vier Menschen verletzt. In Hannover stellten die Verkehrsbetriebe am Abend den Busverkehr ein, auch Straßenbahnen verkehrten nur eingeschränkt.

Zudem stürzten auch viele Fußgänger auf glatten Straßen und Fußwegen: In Hamburg verzeichneten die Rettungskräfte 415 Einsätze. Auch am Sonntag warnt der Wetterdienst vor gefährlicher Glätte.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte stutzt in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige