Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Marokko: Wegen Kussfoto inhaftierte Jugendliche vorerst frei

Marokko: Wegen Kussfoto inhaftierte Jugendliche vorerst frei

Archivmeldung vom 08.10.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 08.10.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Facebook: beinahe alles lässt sich zu Geld machen. Bild: flickr/Franco Bouly
Facebook: beinahe alles lässt sich zu Geld machen. Bild: flickr/Franco Bouly

Die drei wegen eines auf Facebook veröffentlichten Kussfotos inhaftierten Jugendlichen aus Marokko sind vorerst wieder auf freiem Fuß. Das marokkanische Justizministerium teilte am Dienstag mit, dass die Staatsanwaltschaft in Nador, einer Stadt im Norden Marokkos, die Freilassung der zwischen 14 und 15 Jahre alten Jugendlichen angeordnet habe.

Ein 15-Jähriger und seine 14-jährige Freundin hatten auf dem sozialen Netzwerk ein Foto veröffentlicht, das das junge Pärchen beim Küssen zeigt. Neben dem Pärchen war auch ein 15-jähriger Freund, der das Foto geschossen hatte, "wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses" verhaftet worden. Die Jugendlichen müssen am kommenden Freitag vor einem Gericht erscheinen. Laut örtlichen Medienberichten droht den drei Schülern eine Haftstrafe von bis zu zwei Jahren.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
Screenshot aus dem Ende befindlichen Videobeitrag
Zecken, und wie man sich davor schützt
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Welches Masernvirus?
Termine
4. Yogafestival Fulda
36145 Hofbieber
28.06.2019 - 30.06.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein: