Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Golfverband und Minigolfsport Verband beschließen Kooperation

Golfverband und Minigolfsport Verband beschließen Kooperation

Archivmeldung vom 25.06.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 25.06.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Bild: "obs/Deutscher Golf Verband (DGV)"
Bild: "obs/Deutscher Golf Verband (DGV)"

Es sind gleiche Bewegungsabläufe, gleiche Ziele und gleiche psychologische Anforderungen, die den Golf- und den Minigolfsport verbinden. Die Wurzeln sind ähnlich, auf 18 Bahnen soll ein Ball mit einem Schläger mit möglichst wenigen Schlägen in ein Loch befördert werden. Auf Basis dieser Überlegungen haben der Deutsche Golf Verband (DGV) und der Deutsche Minigolfsport Verband (DMV) eine Zusammenarbeit vereinbart.

"Zwei Sportarten mit derselben grundsätzlichen Spielidee. Mit dem Zusammenwirken beider Verbände auf ausgewählten Feldern, insbesondere beim Nachwuchs, wollen wir Synergien schaffen, Aufmerksamkeit erzeugen und gemeinsam Menschen für unsere Sportarten gewinnen", sagt Marcus Neumann, Vorstand Sport des DGV. Der Sportdirektor des DMV, Achim Braungart Zink, freut sich ebenfalls auf die Zusammenarbeit: "DGV und DMV verbinden so viele Gemeinsamkeiten, was liegt da näher, als die Ressourcen zu bündeln und gemeinsam an der Förderung unserer schönen Sportarten zu arbeiten. Wir freuen uns auf die gemeinsamen Projekte."

Als Pilotprojekt präsentieren sich beide Sportarten am 26. Juni 2019 gemeinsam beim Olympic Day in Köln. Zusätzlich ist geplant, dass sich der DMV beim Jugendgolfkongress des DGV im November in Paderborn den Teilnehmern vorstellt. Weitere Projekte sind bereits in Planung, um noch mehr Kinder und Jugendliche für diesen Sport zu begeistern. Mit Abschlag Schule (DGV) und der Schulsportbox (DMV) bieten beide Verbände Möglichkeiten an, ihren Sport in die Turnhallen der Schulen zu bringen, um möglichst vielen Kindern sowohl den Golf- als auch den Minigolfsport näher zu bringen.

Die Zusammenarbeit dient der Förderung sowohl des Golfsports als auch des Minigolfsports in Deutschland. Dabei sehen sich die Verbände nicht als Konkurrenz an, sondern als gleichwertige Sportverbände auf Augenhöhe, die durch gemeinsame Aktivitäten voneinander profitieren.

Quelle: Deutscher Golf Verband (DGV) (ots)

Anzeige: