Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Beckham befürwortet Engagement Redknapps als England-Trainer

Beckham befürwortet Engagement Redknapps als England-Trainer

Archivmeldung vom 18.02.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 18.02.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Logo der englischen Fußballnationalmannschaft (Three Lions (Drei Löwen))
Logo der englischen Fußballnationalmannschaft (Three Lions (Drei Löwen))

Der englische Fußballstar David Beckham hat sich positiv zu einem möglichen Engagement von Tottenhams Teammanager Harry Redknapp als Trainer der englischen Nationalmannschaft geäußert. "Er ist ein sehr guter Mann, ein großartiger Trainer", betonte der ehemalige Kapitän der Engländer in seiner ersten öffentlichen Stellungnahme nach dem Rücktritt von Fabio Capello.

"Kurzfristig für die Europameisterschaft ist das sicher möglich", hatte Redknapp am Donnerstag gesagt. Langfristig schloss der Wunschkandidat des englischen Fußballverbandes FA ein Doppelengagement als Trainer der Hotspur und des Nationalteams aber aus.

Fabio Capello war am 8. Februar zurückgetreten. Der Italiener war in die Kritik geraten, weil er trotz Rassismus-Vorwürfen an Defensivspieler John Terry als Kapitän der "Three Lions" festhalten wollte. Der nationale Fußball-Verband FA hatte daraufhin Terry eigenständig seines Amtes enthoben. Capello hatte sich dadurch untergraben gefühlt und seinen Rücktritt verkündet.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
Bild: ExtremNews
Tyrannosaurus Pharmazeutikus R.I.P.
Das Uratom Anu
Das Uratom Anu oder Gott würfelt nicht
Termine
Ursächliches Regenerations-System
36318 Schwalmtal
08.12.2018
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein: