Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Guardiola zieht aus Bayern-Mannschaftskabine aus

Guardiola zieht aus Bayern-Mannschaftskabine aus

Archivmeldung vom 30.07.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 30.07.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Logo vom FC Bayern München
Logo vom FC Bayern München

Der neue Bayern-Trainer Pep Guardiola zieht aus der Kabine der Mannschaft aus. Wie die "Bild-Zeitung" berichtet, habe der Spanier seinen Spind in der Mannschaftskabine geräumt und sich in anderen Raum ein eigenes Büro eingerichtet.

"In der Kabine sollen sie Witze machen, über alles reden dürfen, ohne Angst, dass ich ihnen im Nacken sitze", zitiert das Blatt den neuen Bayern-Trainer. Guardiola sehe die Kabine als "Raum fürs Team".

Die meisten Trainer der Fußball-Bundesliga teilen sich eine Kabine mit ihren Mannschaften, BVB-Coach Jürgen Klopp und HSV-Trainer Thorsten Fink haben ebenfalls eigene Räumlichkeiten, auch wenn sie so oft wie möglich die Nähe ihrer Mannschaften suchen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Symbolbild
"Coronavirus": Alles nur ein großer Fake?
"Mut der Film"
Weit mehr als ein mutiges Filmprojekt - "Mut der Film"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte reck in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen