Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Eintracht Frankfurt intensiviert China-Aktivitäten

Eintracht Frankfurt intensiviert China-Aktivitäten

Archivmeldung vom 24.05.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 24.05.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Eintracht Frankfurt Fußball AG
Bild: Eintracht Frankfurt Fußball AG

Gemeinsam mit Bundesaußenminister Sigmar Gabriel ist Axel Hellmann (Vorstandsmitglied der Eintracht Frankfurt Fußball AG) am Dienstag von Berlin aus nach China gereist. Im Rahmen der China-Reise einer Delegation des Auswärtigen Amtes unter der Führung des Bundesaußenministers hat Eintracht Frankfurt eine Vereinbarung mit der FUSC (Federation of University Sports of China) unterzeichnet. Die Unterzeichnung fand im Rahmen einer feierlichen Zeremonie des Deutsch-Chinesischen People-to-People-Dialog in Anwesenheit von Sigmar Gabriel und Liu Yandong (Vizeministerpräsidentin der Volksrepublik China) statt.

Der neue Kooperationspartner FUSC ist eine Gesellschaft des chinesischen Bildungsministeriums. Gemeinsam mit der zum gleichen Ministerium gehörenden China School Sports Federation (CSSF), ist sie für den gesamten Schul- und Universitätssport an über 270.000 Bildungseinrichtungen in China verantwortlich. „Das Bildungsministerium ist ein idealer Partner für uns, da Eintracht Frankfurt den Ansatz verfolgt, gemeinsam mit verschiedenen Bildungseinrichtungen den chinesischen Fußball an der Basis und in der Breite nachhaltig zu entwickeln. Dafür ist der Schul- und Universitätssport genau der richtige Ausgangspunkt. Darüber hinaus haben wir für diesen Weg die volle Unterstützung von DFB und DFL“, sagte Hellmann in Peking.

Die Eintracht Frankfurt Fußball AG wird im Rahmen der Vereinbarung die FUSC bei der Trainer- und Lehrerausbildung und der Entwicklung von Fußballtraining-Programmen unterstützen. Zudem gehören Studentenaustauschprogramme, Weiterbildungsseminare und eine Medienkooperation zum Inhalt der Vereinbarung.

Quelle: Eintracht Frankfurt Fußball AG

Anzeige: