Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport 2. Bundesliga: Paderborn gewinnt 4:0 gegen Duisburg

2. Bundesliga: Paderborn gewinnt 4:0 gegen Duisburg

Archivmeldung vom 13.04.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 13.04.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Logo der Fußball-Bundesliga seit 2010
Logo der Fußball-Bundesliga seit 2010

Am 29. Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga hat der SC Paderborn 07 im Heimspiel gegen den MSV Duisburg mit 4:0 gewonnen. Durch den Sieg zieht Paderborn am 1. FC Heidenheim 1846 vorbei und klettert auf den vierten Tabellenplatz mit nur noch einem Punkt Abstand auf den Tabellendritten 1. FC Union Berlin. Duisburg bleibt vorerst auf dem 17. Tabellenplatz mit vier Punkten Abstand auf den Relegationsplatz.

In der 25. Minute erzielte Philipp Klement den Führungstreffer für Paderborn. Nach einem Ballverlust des Duisburger Mittelfeldspielers Tim Albutat hatte Sebastian Vasiliadis unmittelbar vor dem Strafraum der Gäste in halblinker Position seinen Teamkollegen Klement bedient, der nicht richtig angegriffen wurde und er somit das Leder völlig unbedrängt mit links unhaltbar ins lange Eck schießen konnte. Babacar Gueye baute in der 42. Minute die Paderborner Führung weiter aus. Von der linken Seite hatte Christopher Antwi-Adjei den Ball flach in die Mitte geflankt, wo sich eigentlich genügend Duisburger Verteidiger befanden. Dennoch rutschte die Kugel zum Paderborner Stürmer Gueye durch, dem der Ball bei der Annahme zunächst zu weit vom Fuß sprang. Der Senegalese reagierte aber blitzschnell, sodass er das Leder dennoch mit dem linken Fuß aus kurzer Distanz über die Linie drückte. In der 59. Minute erzielte Bernard Tekpetey das dritte Paderborner Tor. Im Anschluss an einen Duisburger Eckstoß hatten die Ostwestfalen über Christopher Antwi-Adjei gekontert, der sich über die linke Seite unaufhaltsam auf den Weg in die Spitze machte. Sein Sprint führte bis in den Duisburger Strafraum, wo er mit einem Querpass seinen Teamkollegen Tekpetey auf der Höhe des zweiten Pfostens bediente, der den Ball unter Bedrängnis mit dem linken Fuß ins Tor spitzelte. Sebastian Vasiliadis gelang in der 79. Minute sogar noch der vierte Treffer des Spiels. Nachdem Antwi-Adjei seinen Teamkollegen Vasiliadis bedient hatte, zog dieser mit rechts aus beinahe 25 Metern ab. Der Schuss schlug flach unten ins linke Eck ein.

Die Ergebnisse der Parallel-Begegnungen: 1. FC Magdeburg - SV Darmstadt 98 0:1, SV Sandhausen - Dynamo Dresden 3:1.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte knogga in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige