Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport 2. Bundesliga: Schlusslicht Bielefeld trennt sich von Trainer Kramny

2. Bundesliga: Schlusslicht Bielefeld trennt sich von Trainer Kramny

Archivmeldung vom 14.03.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 14.03.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Arminia Bielefeld
Arminia Bielefeld

Arminia Bielefeld, der derzeitige Tabellenletzte der 2. Bundesliga, hat Cheftrainer Jürgen Kramny am Dienstag mit sofortiger Wirkung entlassen. Co-Trainer Carsten Rump wird die Mannschaft am Freitagabend im Heimspiel gegen den 1.FC Kaiserslautern als Interimstrainer betreuen, teilte der Verein mit. Es ist bereits die zweite Trainerentlassung der Arminia in der laufenden Saison.

Am 22. Oktober 2016 war Rüdiger Rehm nach zehn Spielen ohne Sieg entlassen worden. Daraufhin hatte ebenfalls Rump das Mannschaftstraining interimsweise geleitet, bevor am 15. November dann Kramny den Trainerposten übernahm. Nach 24 Spielen trennen Bielefeld aktuell zwei Punkte von dem Relegationsplatz 16. Auf einen Nichtabstiegsplatz haben die Ostwestfalen vier Punkte Rückstand.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte wehmut in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige