Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Slowenen gewinnen Team-Fliegen in Oberstdorf (GER), Platz vier für DSV-Quartett

Slowenen gewinnen Team-Fliegen in Oberstdorf (GER), Platz vier für DSV-Quartett

Archivmeldung vom 20.02.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 20.02.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Richard Freitag Bild: DSV
Richard Freitag Bild: DSV

Die slowenische Mannschaft hat in Oberstdorf das Team-Fliegen zum Abschluss der FIS Team Tour gewonnen. Dem Team aus Österreich reichte ein zweiter Platz, um sich den Sieg in der Tour-Wertung zu sichern. Platz drei der Tageswertung ging an Norwegen, das DSV-Quartett belegte im Team-Fliegen wie in der Gesamtwertung der FIS Team Tour den vierten Rang.

Beim letzten Wettbewerb der FIS Team Tour 2012 führte schon der erste Durchgang zur Entscheidung über Tagessieg und Gesamtwertung. Wegen starken Schneefalls entschied die Jury vor Beginn des zweiten Durchgangs, das Skifliegen abzubrechen.

Slowenen gewinnen Team-Fliegen trotz Sturzpechs

Das slowenische Team mit Jurij Tepes, Jure Sinkovec, Peter Prevc und Robert Kranjec setzte sich trotz des schweren Sturzes von Peter Prevc mit 732,5 Punkten vor der Mannschaft aus Österreich durch (731,8 Punkte) und gewann das Team-Fliegen von Oberstdorf knapp mit 0,7 Punkten Vorsprung. Prevc war nach der Tagesbestweite von 225,5 Metern bei der Landung gestürzt. Er konnte den Auslauf zunächst auf eigenen Beine verlassen, wurde später aber mit Verdacht auf Schlüsselbeinbruch ins Krankenhaus transportiert.

Österreicher sichern sich Gesamtsieg

Dem österreichischen Team mit Thomas Morgenstern, Martin Koch, Andreas Kofler und Gregor Schlierenzauer reichte der zweite Platz beim heutigen Team-Fliegen, um sich mit insgesamt 3055.9 Punkten den Gesamtsieg der FIS Team Tour 2012 zu sichern. Die Plätze zwei und drei der Team-Tour-Wertung gingen an Norwegen (3030,0 Punkte) und Slowenien (2994,9 Punkte).

DSV-Adler Vierte

Das DSV-Quartett flog in Oberstdorf auf den vierten Rang. Während Severin Freund (WSV Rastbüchl) und Richard Freitag (SG Nickelhütte Aue) mit 211 und 213 Metern bei ihren Flügen die 200-Meter-Marke deutlich übertrafen, blieb Andreas Wank (WSV Oberhof 05) mit 194,5 Metern heute knapp unter der magischen Grenze. Michael Neumayer (SK Berchtesgaden) flog mit 163 Metern unter seinen Möglichkeiten. Am Ende erreichte die deutsche Mannschaft mit 702,4 Punkten den vierten Platz in der Tageswertung und belegte auch in der Gesamtwertung der FIS Team Tour Platz vier (2966,0 Punkte).

Quelle: DSV

Anzeige: