Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Ausschluss aus DFB-Pokal: Dynamo Dresden scheitert vor Oberlandesgericht

Ausschluss aus DFB-Pokal: Dynamo Dresden scheitert vor Oberlandesgericht

Archivmeldung vom 14.06.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 14.06.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
SG Dynamo Dresden
SG Dynamo Dresden

Zweitligist Dynamo Dresden ist vor dem Oberlandesgericht Frankfurt am Main mit einem Antrag gescheitert, eine einstweilige Verfügung gegen den Ausschluss aus dem DFB-Pokal in der kommenden Saison zu erreichen. Das teilte der Deutsche Fußball-Bund (DFB) am Freitag mit.

Der Verein wollte unter Einschaltung des Gerichts erzwingen, entgegen den Entscheidungen der Sportgerichtsinstanzen des DFB und des Ständigen neutralen Schiedsgerichts zur Auslosung des DFB-Pokals zugelassen zu werden und am Wettbewerb teilnehmen zu können.

Das Oberlandesgericht wies den Antrag der Dresdner als unbegründet zurück und legte dem Verein die Verfahrenskosten von 130.000 Euro auf. Als Begründung führte das Gericht unter anderem an, dass bereits ein endgültiger Schiedsspruch vorliegt, mit dem der Antrag auf Zulassung zum DFB-Pokal abgelehnt worden war. Dieser Schiedsspruch habe die Wirkung eines rechtskräftigen gerichtlichen Urteils, so die Richter.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte baldig in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige