Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Olaf Thon: Die Deutschen beherrschen Fußball in Europa

Olaf Thon: Die Deutschen beherrschen Fußball in Europa

Archivmeldung vom 24.04.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 24.04.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Benjamin Wiens / pixelio.de
Bild: Benjamin Wiens / pixelio.de

Ex-Fußball-Nationalspieler Olaf Thon ist der Ansicht, dass Deutschland den Fußball in Europa beherrscht. "Gestern das Spiel, das 4:0 hat gezeigt, dass auch eine Wachablösung an der Spitze erfolgt ist", so Thon im Interview mit dem Deutschlandfunk am Mittwoch.

Bezogen auf den Wechsel von Mario Götze sehe man, wie schnell und explosionsartig die Ablösesummen nach oben geschossen seien. Er habe damals 1988 vier Millionen D-Mark gekostet, und solche Transfers seien unvorstellbar gewesen. Aber man müsse mit der Zeit gehen und der FC Bayern sei absolut führend. Der Verein habe zwar genügend Spieler, aber nicht so einen Mann. "Ein Robben und Ribéry sind andere Typen als ein Mario Götze, der durch seine filigrane Art, Fußball zu spielen, auf engstem Raum sich freispielen kann, Tore machen kann, vorbereiten kann, und der Typ hat gefehlt, war der Wunschspieler vom neuen Trainer des FC Bayern Pep Guardiola", so Thon. Der Zeitpunkt des Wechsels sei moralisch gesehen dennoch ungünstig gewesen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte episch in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige