Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Kubicki sieht Defizite bei juristischer Aufarbeitung von Wirtschaftsdelikten

Kubicki sieht Defizite bei juristischer Aufarbeitung von Wirtschaftsdelikten

Archivmeldung vom 27.04.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 27.04.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Wolfgang Kubicki / Bild: ltsh.de
Wolfgang Kubicki / Bild: ltsh.de

FDP-Politiker Wolfgang Kubicki sieht große Defizite bei der juristischen Aufarbeitung von Wirtschaftsdelikten in Deutschland. "Richter und Staatsanwälte sind überwiegend mangelhaft in betriebswirtschaftlichen und steuerrechtlichen Fragen ausgebildet", sagt er der "Welt am Sonntag".

Immer noch werde die Ausbildung darauf ausgerichtet, juristische Generalisten zu produzieren. Das nötige Fachwissen, das die Richter an den Wirtschaftsstrafkammern bräuchten, bleibe auf der Strecke. Vorhandenes Wissen sei zudem häufig veraltet, sagte der Politiker und Anwalt weiter. "Für Richter und Staatsanwälte sollten Fortbildungen zwingend vorgeschrieben werden. Ärzte und Fachanwälte müssen auch belegen, dass sie sich regelmäßig fortbilden lassen", so Kubicki.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte klause in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige