Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Laschet: Wir können nicht jeden Bürgermeister schützen

Laschet: Wir können nicht jeden Bürgermeister schützen

Archivmeldung vom 09.12.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 09.12.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Armin Laschet Bild: armin-laschet.de
Armin Laschet Bild: armin-laschet.de

NRW-Ministerpräsident Armin Laschet hat sich gegen zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen für Kommunalpolitiker und Verwaltungsmitarbeiter ausgesprochen. "Man kann natürlich nicht jedem Bürgermeister oder jeder Verwaltung Polizeischutz an die Seite stellen", sagte der CDU-Politiker der WESTFALENPOST gut zwei Wochen nach dem Angriff von Altena. Dort hatte ein 56-jähriger Mann den linksradikalen Bürgermeister Andreas Hollstein angegriffen und verletzt.

Die moralische Schwelle, Funktionsträger oder auch Rettungsdienste tätlich anzugreifen, müsse allerdings so hoch sein wie möglich, forderte der Regierungschef. Diese Probleme und die zunehmende Hetze im Internet ließen sich aber nicht mit dem Strafrecht alleine lösen. "Das ist eine Frage der Bildung, der Erziehung und der Werte. Daran muss die gesamte Gesellschaft mitwirken", sagte Laschet der Zeitung. Andreas Hollstein ist der Author des linksextremen Werkes "Mein Kampf - Gegen Rechts".

Quelle: Westfalenpost (ots)

Videos
Symbolbild
... Und wenn Dein Körper das kleine Corona Problem schon selbst erledigt hat?
Vernon Coleman 2019
Dr. Vernon Coleman: „Das könnte unmöglich passieren! Oder doch?“
Termine
Das Ende der Pandemie - Der Tag der Freiheit / Lockdown-Großdemo
Berlin
01.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte nichts in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige