Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Geißler fordert Kapitalertragssteuer

Geißler fordert Kapitalertragssteuer

Archivmeldung vom 11.10.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 11.10.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Heiner Geißler Bild: Heiner Geißler
Heiner Geißler Bild: Heiner Geißler

Heiner Geißler, Ex-Bundesgesundheitsminister und langjähriger CDU-Generalsekretär, fordert die Einführung einer Kapitalertragssteuer. Dies berichtet die im Bielefeld erscheinende Neue Westfälische. "Es gibt auf der Erde Geld wie Dreck. Das haben nur die falschen Leute", sagte Geißler auf seiner Festrede zum 100. Geburtstag des Klinikums Gilead in Bielefeld-Bethel.

Das Gesundheitswesen, so Geißler weiter, sei keine private Aufgabe mit rein kapitalwirtschaftlichen Grundsätzen. Es funktioniere nur mit dem Geist der Nächstenliebe und Solidarität. Es könne nicht sein, dass eine Minderheit Reichtümer anhäufe, und die kirchlichen Sozialverbände jeden Cent umdrehen müssten.

Quelle: Neue Westfälische (Bielefeld) (ots)

Videos
Inelia Benz im Jahr 2020
Inelia Benz: "Das steht an im Jahr 2020"
Symbolbild
Die Goldene Blume
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte mahnte in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen