Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik FDP fordert von Angela Merkel klares Bekentnnis zu Köhler

FDP fordert von Angela Merkel klares Bekentnnis zu Köhler

Archivmeldung vom 07.04.2008

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 07.04.2008 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

Die FDP fordert die CDU-Vorsitzende Angela Merkel nachdrücklich auf, Farbe zu bekennen und klar zu sagen, ob sie eine zweite Amtszeit von Bundespräsident Horst Köhler unterstützt.

Dies sagte FDP-Generalsekretär Dirk Niebel der Leipziger Volkszeitung (Dienstagausgabe). "Nach dem einstimmigen Beschluss der FDP-Bundestagsfraktion, eine zweite Amtsperiode von Horst Köhler zu unterstützen, ist es wirklich an der Zeit, dass die CDU-Vorsitzende klar sagt, wen sie in der Frage der Bundespräsidentenwahl zu agieren gedenkt", äußerte Niebel gegenüber der LVZ. Die Liberalen seien mit der Amtsführung Köhlers sehr zufrieden, so der Generalsekretär. Der Bundespräsident habe nicht nur wirtschaftliche und bürgerrechtliche Kompetenz, sondern "ist auch außerordentlich anerkannt in der Bevölkerung."

Quelle: Leipziger Volkszeitung

Videos
Zirbeldrüsen-Kur
Algenglück für die Zirbeldrüse
"Karmas Rad"
"Karmas Rad": Die Merkel-"Wissenschaft"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte datei in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige