Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Petke fordert von Platzeck Bekenntnis zur Großen Koalition in Brandenburg

Petke fordert von Platzeck Bekenntnis zur Großen Koalition in Brandenburg

Archivmeldung vom 10.04.2008

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 10.04.2008 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

Nach Bekanntwerden regelmäßiger Treffen des Vereins Isor in der Geschäftsstelle der Linken in Cottbus hat der stellvertretende CDU-Landesvorsitzende Sven Petke Ministerpräsident Matthias Platzeck (SPD) dazu aufgefordert, von einem Bündnis mit der Linken nach der Landtagswahl 2009 Abstand zu nehmen und sich zur Fortsetzung der Großen Koalition zu bekennen.

"Platzecks Versuch, zweigleisig zu fahren und eine Zusammenarbeit mit diesen Leuten in Erwägung zu ziehen, schadet seinem eigenen Ansehen und der Demokratie", sagte Petke der Lausitzer Rundschau (Cottbus), wie diese in ihrer Online-Ausgabe berichtet. Im Verein Isor (Initiativgemeinschaft zum Schutz der sozialen Rechte ehemaliger Angehöriger bewaffneter Organe und der Zollverwaltung der DDR) haben sich frühere Angehörige von DDR-Staatssicherheit, Polizei und Zoll zusammengeschlossen.

Quelle: Lausitzer Rundschau


Videos
Impfen (Symbolbild)
Die Krankheitshersteller
Zirbeldrüsen-Kur
Algenglück für die Zirbeldrüse
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte stand in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige