Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Ziemiak will CDU neuen Kurs geben

Ziemiak will CDU neuen Kurs geben

Archivmeldung vom 10.12.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 10.12.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Paul Ziemiak (2018)
Paul Ziemiak (2018)

Foto: ChaseHelton
Lizenz: CC BY-SA 4.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der neue CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak hat einen Strategiewechsel seiner Partei angekündigt. "Es wird einen neuen Kurs geben", sagte er im Deutschlandfunk. Unter anderem nannte er eine "neue Diskussionskultur", die für eine Mitgliederpartei wichtig sei.

"Meine Auffassung hat sich ja nicht durch meine Wahl als Generalsekretär geändert, wir brauchen diese Debatten auch innerhalb der Partei", fügte er hinzu. Er wolle einen anderen Umgang mit dem Weggang von Wählern zur AfD oder zu den Grünen. Man müsse um diese Menschen werben. "Natürlich gibt es da ein paar Radikale und in einigen Bereichen sogar viele, aber es gibt auch einen großen Teil der Menschen, die uns gerne wählen würden, wenn sie ein klares Profil sehen würden und das will ich tun." Unterdessen sagte Ziemiak auch, dass er die neue CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer am Freitag auf dem CDU-Parteitag in Hamburg weder im ersten noch im zweiten Wahlgang gewählt habe. Auf die Frage ob er jetzt als Generalsekretär mit einer neuen Vorsitzenden zusammenarbeite, der er nicht seine Stimme gegeben habe, antwortete Ziemiak mit: "Korrekt."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Gänseblümchen
Aktion Gänseblümchen
Traugott Ickeroth: „Die Corona Agenda - Der Sturm ist da!“
Traugott Ickeroth: „Die Corona Agenda - Der Sturm ist da!“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte schluf in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige