Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Kramp-Karrenbauer will nicht ins Kabinett

Kramp-Karrenbauer will nicht ins Kabinett

Archivmeldung vom 10.12.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 10.12.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Nein!
Nein!

Bild: S. Hofschlaeger / pixelio.de

Die neue CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer strebt kein Ministeramt an. Kramp-Karrenbauer sagte der "Saarbrücker Zeitung" (Montag): "Ich bin zur Wahl als Parteivorsitzende angetreten, weil ich für eigenständige Positionen der Union stehen will. Dafür brauche ich keine Einbindung ins Kabinett."

Die Saarländerin ergänzte: "Über die Zusammensetzung des Kabinetts entscheidet die Bundeskanzlerin und das Kabinett ist vollzählig." Mit Blick auf ihren Kontrahenten Friedrich Merz bei der Vorsitzenden-Wahl sagte die CDU-Chefin, Merz habe gesagt, er wolle sich einbinden lassen, wenn die Partei das wünsche. "Wie das genau aussehen kann, das werden wir besprechen." Sie habe bereits ein Gespräch mit Merz vereinbart. Auch mit Jens Spahn werde sie "eng zusammenarbeiten".

Quelle: Saarbrücker Zeitung (ots)

Videos
Gänseblümchen
Aktion Gänseblümchen
Traugott Ickeroth: „Die Corona Agenda - Der Sturm ist da!“
Traugott Ickeroth: „Die Corona Agenda - Der Sturm ist da!“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte furcht in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige