Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Sachsen: Kretschmer als Tillich-Nachfolger gewählt

Sachsen: Kretschmer als Tillich-Nachfolger gewählt

Archivmeldung vom 13.12.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 13.12.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Sächsischer Landtag
Sächsischer Landtag

Foto: Ralf Roletschek
Lizenz: GFDL
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der frühere sächsische CDU-Generalsekretär Michael Kretschmer ist am Mittwoch zum neuen Ministerpräsidenten Sachsens gewählt worden. Er erhielt im Landtag in Dresden 69 von insgesamt 119 gültigen Stimmen. 48 Abgeordnete stimmten gegen Kretschmer, zwei enthielten sich. Damit tritt er die Nachfolge von Stanislaw Tillich an.

Dieser hatte Mitte Oktober seinen Rücktritt von allen Ämtern angekündigt und Kretschmer als Nachfolger vorgeschlagen. Als Grund hatte Tillich angegeben, sein Amt "in jüngere Hände" geben zu wollen.

Bei der Bundestagswahl im September war seine Partei in Sachsen nicht mehr stärkste Kraft geworden: Die CDU lag dort mit 26,9 Prozent hinter der der AfD, die in dem Bundesland 27,0 Prozent erreicht hatte.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
Symbolbild
Die 5G Technologie aus einer ungewöhnlichen Sicht betrachtet
NHS 3.0
Das Universalgenie, die NHS 3.0
Termine
Kongress der vereinten Wissenschaften
66130 Saarbrücken
18.05.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige