Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Gauck: Nicht zu Hass verleiten lassen

Gauck: Nicht zu Hass verleiten lassen

Archivmeldung vom 20.12.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 20.12.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Joachim Gauck Bild: Jesco Denzel / Presse- und Informationsamt der Bundesregierung
Joachim Gauck Bild: Jesco Denzel / Presse- und Informationsamt der Bundesregierung

Bundespräsident Joachim Gauck hat nach dem Terroranschlag auf einen Weihnachtsmarkt in Berlin an die Deutschen appelliert, sich nicht zu Hass verleiten zu lassen. "Der Hass der Täter wird uns nicht zu Hass verführen", sagte das deutsche Staatsoberhaupt am Dienstag in Berlin. Die Willkür, mit welcher der Täter den Anschlagsort ausgesucht habe, sei ein wesentliches Merkmal des Terrors.

Man sollte aber diesen Hass der Terroristen nicht mit Hass beantworten, so Gauck. Bei dem Anschlag am Montagabend, bei dem ein Lkw auf dem Weihnachtsmarkt vor der Berliner Gedächtniskirche am Breitscheidplatz in eine Menschenmenge gerast war, starben nach derzeitigen Informationen zwölf Menschen - 48 Personen wurden verletzt, davon 18 schwer.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte unfug in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige