Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik SPD-Chef verlangt Digitalsteuer

SPD-Chef verlangt Digitalsteuer

Archivmeldung vom 18.07.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 18.07.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Elster: Das Programm des Finanzamtes zur Zahlung von Steuern (Symbolbild)
Elster: Das Programm des Finanzamtes zur Zahlung von Steuern (Symbolbild)

Bild: Annamartha / pixelio.de

Nach einem Urteil des EU-Gerichts, das dem US-Konzern Apple eine Steuernachzahlung in Höhe von 13 Milliarden Euro erspart, fordern Spitzenpolitiker von SPD und Linken erneut eine Digitalsteuer. Das berichtet der "Spiegel" in seiner neuen Ausgabe. Die Europäische Union brauche gemeinsame Regeln "wie etwa eine Digitalsteuer", sagte SPD-Chef Norbert Walter-Borjans dem Magazin.

"Parallel müssen wir alle Möglichkeiten prüfen, was auf nationaler Ebene geht." SPD-Finanzminister Olaf Scholz hat eine nationale wie europäische Steuer stets abgelehnt und auf Verhandlungen in der OECD gesetzt. Der SPD-Europapolitiker Martin Schulz sagte, er erwarte spätestens 2021 eine deutsch-französische Initiative, wenn international absehbar nichts vorangehe. Es gebe in Europa unfairen Steuerwettbewerb: "Wir brauchen deshalb dringender denn je eine Digitalsteuer." Die SPD-Finanzpolitikerin Cansel Kiziltepe sagte zu einer EU-Lösung: "Da darf sich die Bundesregierung nicht wegducken." Der Parteichef der Linken, Bernd Riexinger, sagte, die Regierung müsse aufhören zu blockieren: "Wir brauchen eine Digitalsteuer."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte sollen in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige