Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Migrationskrise: CSU-Fraktion fordert Ende der illegalen Zuwanderung

Migrationskrise: CSU-Fraktion fordert Ende der illegalen Zuwanderung

Archivmeldung vom 29.11.2023

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 29.11.2023 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Mary Smith
Karl Straub
Karl Straub

Bild: Screenshot www.csu-landtag.de

Die illegale Migration nach Deutschland muss spürbar und schnell begrenzt werden - so lautet die Forderung im Dringlichkeitsantrag der CSU-Fraktion, der morgen im Plenum beschlossen wird. Konkret wird die Staatsregierung aufgefordert, sich auf Bundes- und EU-Ebene weiterhin dafür einzusetzen, dass unverzüglich wirksame Maßnahmen zur Begrenzung der illegalen Migration ergriffen werden. Angesichts überlasteter Kommunen, schwindender Akzeptanz in der Bevölkerung und des Aufwinds rechtsextremer Strömungen setzt die Fraktion dabei insbesondere auf die Ausweitung der Möglichkeiten, Migranten an den deutschen Grenzen rechtssicher zurückzuweisen.

Die weiteren Forderungen:

  •  die von der Bundesregierung angekündigte "Rückführungsoffensive"
  • der Abschluss von Rückführungsabkommen mit anderen Ländern
  • die Erweiterung der Liste der sicheren Herkunftsstaaten
  • die Durchführung von Asylverfahren an der EU-Außengrenze
  • die Umstellung von Geld- auf Sachleistungen und Leistungen über die Bezahlkarte

Dazu Karl Straub, der asylpolitische Sprecher der CSU-Fraktion:

"Humanität und Ordnung stehen für die CSU-Fraktion bei der Migration an erster Stelle. Humanität kann aber nur gewährleistet werden, solange Kommunen nicht überfordert werden und die Akzeptanz in der Bevölkerung aufrechterhalten bleibt. Das ist aktuell mit Blick auf die anhaltend extrem hohen Zahlen der Asylanträge nicht mehr gewährleistet. Mit jedem Tag, an dem die Bundesregierung sich weiter gegen wirksame Maßnahmen zur Begrenzung der illegalen Migration auf Bundes- und EU-Ebene sperrt, gefährdet sie unseren sozialen Frieden. Nur wenn wir dem unkontrollierten Zustrom an Zuwanderung den Riegel vorschieben, können wir denen, die wirklich Schutz bei uns suchen, helfen und sie in unsere Gesellschaft integrieren."

Quelle: CSU-Fraktion im Bayerischen Landtag (ots)

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte lesend in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige