Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Piratenpartei: Landesregierung erteilt Fahrscheinfrei eine Absage

Piratenpartei: Landesregierung erteilt Fahrscheinfrei eine Absage

Archivmeldung vom 11.02.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 11.02.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Bild: Torsten Bogdenand / pixelio.de
Bild: Torsten Bogdenand / pixelio.de

Die Landesregierung in Baden-Württemberg sieht keinen Bedarf, kostenlosen ÖPNV zu fördern und verfolgt dieses Konzept nicht. [1] Die Piratenpartei kritisiert diese Einstellung und fordert kostenlosen ÖPNV, oder, wie die Piratenpartei bevorzugt sagt, fahrscheinfreien ÖPNV, als Chance einer gerechten, klima- und umweltfreundlichen Mobilität voranzutreiben.

"Mit dem Konzept eines fahrscheinfreien ÖPNVs könnten alle Menschen an der Mobilität teilhaben, gleichzeitig steigern wir den Lebensstandard in den Städten, denn fahrscheinfrei bedeutet für uns auch immer einen massiven Ausbau des ÖPNV. Die Netze müssen auf steigende Fahrgastzahlen und regelmäßigen Takt ausgelegt werden.", so Borys Sobieski, Landesvorsitzender. "Auch Klima und Umwelt wäre damit ein großer Gefallen getan. Fahrscheinfreier ÖPNV ist eine Win-Win-Situation für alle. Es ist traurig zu sehen, dass die Landesregierung diesen Weitblick nicht hat."

Fußnoten: [1] http://ots.de/TVg3Xu

Quelle: Piratenpartei Deutschland (ots)

Videos
Dr. Larry Palevsky am 19. Februar 2020 vor dem Ausschuss für öffentliche Gesundheit in Connecticut
Dr. Larry Palevsky: Aluminium Nanopartikel in Impfstoffen
Inelia Benz - Was uns 2021 erwartet!
Inelia Benz - Was uns 2021 erwartet!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte popel in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige