Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Magazin: Rechte vermutlich für versuchte Anschläge im Regierungsviertel verantwortlich

Magazin: Rechte vermutlich für versuchte Anschläge im Regierungsviertel verantwortlich

Archivmeldung vom 23.01.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 23.01.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Logo des Bundesamts für Verfassungsschutz
Logo des Bundesamts für Verfassungsschutz

Lizenz: Public domain
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Hinter den versuchten Brandanschlägen auf Gebäude des Deutschen Bundestags und der CDU-Bundesgeschäftsstelle vermutet der Verfassungsschutz Täter aus dem Spektrum des "intellektuellen Rechtsextremismus". Das geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der Linksfraktion hervor, wie der "Spiegel" berichtet.

Sie basiert auf einer Analyse von Flugblättern, die eine Gruppe namens "Deutsche Widerstandsbewegung" (DWB) an den Tatorten hinterlassen hatte. Durch den Text werde nach Einschätzung des Bundesamts für Verfassungsschutz "der Eindruck erweckt, dass es sich beim Verfasser um eine Person handelt, die sich intellektuell mit politischen Themen auseinandersetzt". Ungewöhnlich sei jedoch, "dass Tat und Tathintergrund nicht kongruent" seien: Die Durchführungsweise der Brandanschläge sei "eher einem aktionistisch ausgerichteten Personenspektrum zuzurechnen".

Zwischen August und November 2014 soll die DWB Brandsätze im Berliner Regierungsviertel gezündet haben, die jeweils geringe Sachschäden anrichteten. Seit Ende September hat auch der Generalbundesanwalt einen "Beobachtungsvorgang" zur DWB angelegt. Gegenwärtig werde geprüft, ob es sich bei der Gruppe um eine terroristische Vereinigung handeln könnte.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz im Jahr 2020
Inelia Benz: "Das steht an im Jahr 2020"
Symbolbild
Die Goldene Blume
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte witz in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen