Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Eltern in NRW klagen über Betreuungsprobleme im Sommer

Eltern in NRW klagen über Betreuungsprobleme im Sommer

Archivmeldung vom 26.04.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 26.04.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Bild: Impfkritik.de / bluedesign - fotalia.com
Bild: Impfkritik.de / bluedesign - fotalia.com

Der Landeselternbeirat der Kindertagseinrichtungen (LEB) in NRW fordert eine Anpassung des Kitajahres an den Schulbeginn.

"Je nachdem, wie die Schulferien fallen, stehen regelmäßig Eltern in NRW vor einem ernsthaften Betreuungsproblem", sagte der LEB-Vorsitzende Darius Dunker dem "Kölner Stadt-Anzeiger". Vor kurzem berichtete auch schon der Familien-Ratgeber eltern-aktuell.de von diesem Problem.

In diesem Jahr beginnt die Schule in NRW erst am 27. August, die Kitaverträge laufen aber schon am 31. Juli aus. "Eine vernünftige Regelung des Schulübergangs geht alle an. Sie muss sich an den Bedürfnissen der Familien und insbesondere am Kindeswohl, und nicht an einer bequemen Lösung für die Kita-Bürokratie ausrichten", erklärte Dunker. Der LEB forderte NRW-Familienminister Joachim Stamp (FDP) auf, das Problem mit der Reform des Kinderbildungesetzes anzugehen. Die Landesregierung verwies darauf, es bestünden bereits unterschiedliche Betreuungsmöglichkeiten für die Übergangszeit, die allerdings nicht allen Eltern hinlänglich bekannt seien.

Quelle: Kölner Stadt-Anzeiger (ots)

Videos
Gänseblümchen
Aktion Gänseblümchen
Traugott Ickeroth: „Die Corona Agenda - Der Sturm ist da!“
Traugott Ickeroth: „Die Corona Agenda - Der Sturm ist da!“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte baud in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige