Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Bericht: Scholz hatte 14 Treffen mit Autoindustrie

Bericht: Scholz hatte 14 Treffen mit Autoindustrie

Archivmeldung vom 25.10.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 25.10.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Olaf Scholz (2018)
Olaf Scholz (2018)

Foto: Sandro Halank, Wikimedia Commons, CC BY-SA 3.0
Lizenz: CC BY-SA 3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) hat sich in diesem und im vergangenen Jahr insgesamt 14 Mal mit Vertretern der Autoindustrie getroffen. Das geht aus der Antwort des Finanzministeriums auf eine Anfrage der Grünen-Bundestagsfraktion hervor, über welche die Zeitungen der Funke-Mediengruppe berichten.

Mit Umweltverbänden habe es im selben Zeitraum zwei Begegnungen gegeben. Der Grünen-Haushaltspolitiker Sven-Christian Kindler zieht aus den Terminen den Schluss: "Beim Vizekanzler der SPD gilt: Autolobby first, Umweltschutz second", sagte er. Der Grünen-Politiker warf der Bundesregierung vor, sie habe bei der "Menschheitsaufgabe Klimaschutz krass versagt". Nötig sei eine ökologische Steuerreform, sagte Kindler den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Die vergünstigte Besteuerung von Diesel-Kraftstoff müsse abgeschafft werden, so der Grünen-Haushaltspolitiker weiter.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Symbolbild
Die Goldene Blume
Zeitgenössische Darstellung des Demonstrationsversuchs zur Milzbrandimpfung, den Pasteur in Pouilly-le-Fort unternahm
Die Realität der Viren
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte astat in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige