Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik FDP-Chef zur SPD-Stichwahl: GroKo wird weiter instabil bleiben

FDP-Chef zur SPD-Stichwahl: GroKo wird weiter instabil bleiben

Archivmeldung vom 28.10.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 28.10.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Christian Lindner (2016)
Christian Lindner (2016)

Bild: Metropolico.org, on Flickr CC BY-SA 2.0

FDP-Chef Christian Lindner sieht Vize-Kanzler Olaf Scholz (SPD) und damit den Fortbestand der Großen Koalition durch das Ergebnis des SPD-Mitgliederentscheides gefährdet. "Die Ergebnisse zeigen, dass die Stichwahl für den Vizekanzler kein Selbstläufer ist", sagte Lindner der "Bild am Sonntag".

Lindner weiter: "Die Große Koalition wird so weiter instabil bleiben." Scholz kandidiert zusammen mit der brandenburgischen SPD-Politikerin Klara Geywitz für den Parteivorsitz. In der ersten Runde erhielt das Duo 22,68 Prozent der Stimmen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Impfen (Symbolbild)
"Impfen" oder nicht?
PCR (Symbolbild)
Der PCR-Schwindel
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte rolle in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige