Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik FDP fällt im Bund erneut auf Jahrestief

FDP fällt im Bund erneut auf Jahrestief

Archivmeldung vom 11.05.2010

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 11.05.2010 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

Wie in Nordrhein-Westfalen befindet sich die FDP auch bundesweit im Stimmungstief. Im stern-RTL-Wahltrend, der in der Woche vor der Landtagswahl an Rhein und Ruhr erhoben wurde, fiel die FDP im Vergleich zur Vorwoche um einen Punkt auf 7 Prozent und damit zum vierten Mal auf ihr bisheriges Jahrestief.

Die Union verbesserte sich um einen Punkt auf 35 Prozent. Die SPD erreicht 24 Prozent, einen Punkt weniger als in der Vorwoche. Die Grünen verlieren ebenfalls einen Punkt, bleiben mit 15 Prozent aber auch im Bund weiter stark. Die Linke klettert um 2 Punkte auf 12 Prozent. Für "sonstige Parteien" würden sich 7 Prozent entscheiden.

Schwarz-Gelb liegt mit zusammen 42 Prozent bundesweit somit 9 Prozentpunkte hinter SPD, Grünen und Linken. Bei der Wahl in Nordrhein-Westfalen hatten die drei Oppositionsparteien sogar einen Vorsprung von knapp 11 Punkten errungen.

Datenbasis: 2503 repräsentativ ausgesuchte Bundesbürger vom 3. bis 7. Mai 2010, statistische Fehlertoleranz: +/- 2,5 Prozentpunkte. Institut: Forsa, Berlin; Auftraggeber: stern und RTL, Quelle: stern-RTL-Wahltrend. 

Quelle: stern

Anzeige:
Videos
Bild: Harmony United Ltd
Das Harmony Kopfhörer-Set
Bild: Timo Klostermeier / pixelio.de
Was der Öffentlichkeit über Kohlendioxid (CO₂) verschwiegen wird
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein: