Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik FDP-Vize Kubicki: Weder Selbstzweifel noch Streit bei den Liberalen

FDP-Vize Kubicki: Weder Selbstzweifel noch Streit bei den Liberalen

Archivmeldung vom 04.01.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 04.01.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Wolfgang Kubicki Bild: German Embassy London, on Flickr CC BY-SA 2.0
Wolfgang Kubicki Bild: German Embassy London, on Flickr CC BY-SA 2.0

FDP-Bundesvize Wolfgang Kubicki erwartet auf dem traditionellen Dreikönigstreffen in Stuttgart ein "starkes Signal" der Geschlossenheit der Liberalen und einen Motivationsschub für die bevorstehenden Wahlkämpfe. "Die Stimmung ist gut. Ich sehe nicht, dass es irgendeinen Streit geben könnte", erklärte Kubicki in der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Die Partei sei selbstbewusst. Im Bund liege die FDP bei allen Meinungsumfragen über fünf Prozent. Eine offene und optimistische Diskussionskultur in der Partei habe Selbstzweifel verdrängt.

Die Tatsache, dass Kritiker von CDU-Chefin und Kanzlerin Angela Merkel 2017 die FDP wählen, bewirkt nach Einschätzung des Parteivizes keinen Rechtsruck bei den Liberalen. "Ich werde alles dafür tun, das zu verhindern", sagte er.

Die FDP orientiere sich nicht daran, was andere tun oder wollten. "Sie unterbreitet den Menschen ein Programm, läuft ihnen aber nicht hinterher - schon gar nicht Rechtspopulisten", erklärte Kubicki.

Quelle: Neue Osnabrücker Zeitung (ots)

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte halter in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige