Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Vogelsberger LINKE stellt Weichen für die anstehende Landtagswahl

Vogelsberger LINKE stellt Weichen für die anstehende Landtagswahl

Archivmeldung vom 19.04.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 19.04.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Chris Hendrichs und Nicole Eggers
Chris Hendrichs und Nicole Eggers

Bild: DIE LINKE. Vogelsbergkreis

Die Vogelsberger LINKE stellte auf einer Wahlkreismitgliederversammlung die Weichen für die am 28. Oktober anstehende Landtagswahl. In großer Einmütigkeit wurden die wissenschaftliche Referentin Nicole Eggers als Direktkandidatin und der Pädagoge Christian Hendrichs als Ersatzkandidat gewählt.

In einem Grußwort hatte die hessische Landesvorsitzende Heide Scheuch-Paschkewitz zunächst einige Schwerpunkte des Landtagswahlprogrammes erläutert, in das auch eine größere Anzahl Änderungsanträge der Vogelsberger Kreisorganisation aufgenommen worden sei. Es trägt den Titel „Gemeinsam für ein soziales, ökologisches, friedliches und buntes Hessen“. Schwerpunkte seien Investitionen in marode Schulen und andere öffentliche Einrichtungen, die Breitbandversorgung sowie in den sozialen Wohnungsbau, ein Mindestlohn von 12 Euro und die Stärkung des Öffentlichen Personennahverkehrs. Nicole Eggers, die bei der Landtagsfraktion arbeitet und dort den Bereich Schul- und Hochschulpolitik betreut, lebt in einem kleinen Dorf im Rheingau-Taunus-Kreis. Sie kenne die Probleme im ländlichen Raum daher sehr gut und wolle sich im Wahlkampf insbesondere um diesen Komplex sowie die Bildungspolitik kümmern. Der Ärztemangel auf dem Land müsste dringend und sofort angegangen, die Schließung oder Teilschließung von Krankenhäusern oder deren Privatisierung verhindert bzw. rückgängig gemacht, der ÖPNV ausgebaut und attraktiver werden, so Eggers. Christian Hendrichs lebt seit vielen Jahren in Romrod-Zell und arbeitet im Bereich Freiwilligenmanagement in der Flüchtlingshilfe. Dietmar Schnell, Pressesprecher der LINKEN-Kreisorganisation, zeigte sich optimistisch, mit den beiden Kandidaten eine optimale Besetzung gefunden zu haben: „Nicole und Christian werden dazu beitragen, dass DIE LINKE erneut und gestärkt in den hessischen Landtag einziehen wird.“ Der Kreisvorsitzende Claus Rauhut ergänzt: „Nicole Eggers wird uns in den Themenfeldern Ökologie, Pflege und Bildung inhaltlich enorm nach vorne bringen und mit ihrer erfrischenden Art nicht zuletzt die Jugend ansprechen.“

Zu Vertretern für die Versammlung zur Aufstellung der Landesliste, die am 28. und 29.4. in Kassel tagen wird, wurden Christian Hendrichs, Claus Rauhut, Volker Schneider und Dietmar Schnell gewählt.

Quelle: DIE LINKE. Vogelsbergkreis

Anzeige: