Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Ministerpräsident Kretschmer korrigiert Zahlenangaben zu ausreisepflichtigen Asylbewerbern in Sachsen

Ministerpräsident Kretschmer korrigiert Zahlenangaben zu ausreisepflichtigen Asylbewerbern in Sachsen

Archivmeldung vom 17.09.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 17.09.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Michael Kretschmer (2017)
Michael Kretschmer (2017)

Bild: CDU

Der sächsische Ministerpräsident Michael Kretschmer hat sich korrigiert: Im Interview mit dem "Tagesspiegel am Sonntag" hatte der CDU-Politiker behauptet, "rund 24000 Asylbewerber" lebten in seinem Bundesland, und hinzugefügt: "Davon sind derzeit circa 11700, deren Ausreise rechtlich sofort vollziehbar ist." Zwar stimme es, teilte die Dresdner Staatskanzlei am Sonntag mit, dass es "derzeit insgesamt 11750 vollziehbar ausreisepflichtige Personen" gebe, die in Sachsen leben.

"Allerdings bezieht sich diese Zahl nicht ausschließlich auf Asylbewerber" (Tagesspiegel-Montagausgabe).

Quelle: Der Tagesspiegel (ots)

Videos
Symbolbild
"Coronavirus": Alles nur ein großer Fake?
"Mut der Film"
Weit mehr als ein mutiges Filmprojekt - "Mut der Film"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte ungern in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige