Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Bund spart durch niedriges Zinsniveau 20,1 Milliarden Euro

Bund spart durch niedriges Zinsniveau 20,1 Milliarden Euro

Archivmeldung vom 24.12.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 24.12.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Gerd Altmann / pixelio.de
Bild: Gerd Altmann / pixelio.de

Das niedrige Zinsniveau erspart Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) Milliardenausgaben. Wie die "Bild-Zeitung" unter Berufung auf Berechnungen des Bundesrechnungshofes (BRH) berichtet, muss der Bund in den kommenden drei Jahren 20,1 Milliarden Euro weniger Zinsen zahlen, als ursprünglich erwartet.

Danach müssen 2014 insgesamt 5,3 Milliarden Euro weniger für Zinsen aufgebracht werden, 2015 sind es 6,1 Milliarden Euro und 2016 sogar 8,7 Milliarden Euro weniger als im vergangenen Finanzplan prognostiziert. Laut BRH musste der Bund im Jahr 2000 im Schnitt noch fünf Prozent Zinsen an seine Gläubiger zahlen, im vergangenen Jahr waren es nur noch 0,68 Prozent.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
Cover des Buches "Drachensturz: UFO-Abstürze - Das ultimative Trauma!"
Drachensturz: UFO-Abstürze - Das ultimative Trauma!
Bild: Harmony United Ltd
Das Harmony Kopfhörer-Set
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein: